Die Marken

Logo FTI TouristikLogo FTI Touristik
Logo sonnenklar.tvLogo sonnenklar.tv
Logo BigXtraLogo BigXtra
Logo FTI TicketshopLogo FTI Ticketshop
Logo driveFTILogo driveFTI
Logo MP HotelsLogo MP Hotels
Logo Meeting Point InternationalLogo Meeting Point International
Logo WindroseLogo Windrose
Logo TVGLogo TVG
Logo YoutravelLogo Youtravel
Logo FTIASLogo FTIAS

FTI GROUP

Pressemitteilung:
ITB NOW 2021: Gute Aussichten für den Sommer und Winter 2021

  • ​​​​​​Sicherer Osterurlaub mit Teststrategie möglich
  • Flexibilität spielt 2021 übergeordnete Rolle bei der Buchungsentscheidung
  • Stabile Preise für die Sommersaison 2021
  • Frühe Buchbarkeit für Urlaubspläne ab der Wintersaison 2021/22
  • Digitale Urlaubsinspirationen und direkte Buchungsoptionen mit interaktivem eMag


München, 11. März 2021 – Die FTI GROUP blickt anlässlich der Internationalen Tourismusbörse (ITB NOW) positiv in die Zukunft und setzt für die Sommersaison 2021 auf ein Konzept aus größtmöglicher Urlaubsauswahl, Flexibilität und Sicherheit. Gleichzeitig appelliert der Veranstalter wiederholt an die Politik, die rahmende Testinfrastruktur zu schaffen. „Die Aussichten darauf, bald wieder verreisen zu können, sind gut. Zudem zeigen verschiedene Umfragen, dass die Reiselust der Deutschen sehr groß ist“, sagt Ralph Schiller, FTI Group Managing Director. „Wir setzen gemeinsam mit den Partnern hierzulande und in den Urlaubszielen alles daran, mit detaillierten Hygiene- und Sicherheitskonzepten sowie kulanten Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen organisierte Urlaubsreisen so schnell wie möglich ohne größere Einschränkungen zu ermöglichen. Wir erwarten nun von der nächsten Konferenz der Ministerpräsidenten am 22. März 2021, dass auch von Seiten der Regierung endlich eine Perspektive für den europa- und weltweiten Restart des Tourismus gegeben wird“, so Schiller.

Sicherer Osterurlaub mit Teststrategie möglich
Die Osterferien hat Europas drittgrößter Reiseveranstalter dabei ebenso wie viele seiner Gäste noch nicht abgeschrieben: „Wir fordern seit langem eine umfassende Teststrategie, damit Urlaub auch jetzt schon für Nicht-Geimpfte ohne größere Einschränkungen möglich ist“, betont Schiller. „Denn erst, wenn die Mehrheit der Bundes- und EU-Bürger geimpft ist, kann ein Impfpass tatsächlich zum Tragen kommen und uns die gewohnte Reisefreiheit zurückgeben“, fährt er fort. Neben Mallorca sieht FTI für Reisen innerhalb von Deutschland sowie auf die Kanarischen Inseln, nach Dubai und auf die Malediven gute Chancen und hält für Erholungssuchende auch kurzfristig entsprechende Kapazitäten bereit.

Flexibilität spielt 2021 übergeordnete Rolle bei der Buchungsentscheidung
Wer hingegen langfristig plant, wünscht sich größtmögliche Flexibilität, das verdeutlichen neueste Studien. „Die Reiseanalyse 2021 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) zeigt, dass knapp die Hälfte der Deutschen dieses Jahr eine Reise unternehmen will, aber nur gut 20 Prozent schon wissen, wohin es gehen soll. Im letzten Jahr war dieser Wert fast doppelt so hoch“, hält der FTI-Geschäftsführer fest. „Vorrangig scheint einfach der Wunsch nach einem Szenenwechsel zu sein, unabhängig davon, wo man Sonne, Strand und Meer oder Berge und Bewegung in der frischen Luft dann genießt. Genau dafür haben wir unseren FTI-FLEXPLUS-Tarif geschaffen“, betont Schiller. Gäste können mit dem optionalen Tarif ab 58 Euro pro Buchung jetzt aus der vollen Urlaubsvielfalt schöpfen und sich die Traumferien sichern, noch aber bis 15 Tage vor Reisebeginn ohne Angabe von Gründen kostenlos umbuchen oder stornieren. Sie erhalten dann den vollen Reisepreis abzüglich des FLEXPLUS-Aufschlags zurück.

Stabile Preise für die Sommersaison 2021
Insgesamt bleiben die Preise für die langersehnte Auszeit im Sommer 2021 stabil. Für Urlaub in der Türkei oder in Griechenland zahlen Gäste im Durchschnitt sogar weniger als im Vorjahr. Auch Städtereisen werden günstiger. Zu den bestgebuchten Reiszielen für den Sommerurlaub zählen bislang Deutschland, Griechenland, speziell Kreta, Rhodos, Kos und Korfu sowie Dubai. Darüber hinaus verzeichnen auch die Kanaren und die Türkei sowie auf der Fernstrecke die Karibik und die die Inseln im Indischen Ozean eine steigende Nachfrage. Die Buchungen ziehen dabei vor allem für die zweite Saisonhälfte immer stärker an und liegen für die nächste Wintersaison derzeit sogar über den Vorausbuchungen aus Vor-Corona-Zeiten.

Frühe Buchbarkeit für Urlaubspläne ab der Wintersaison 2021/22
Für Fernwehsüchtige, die die Entwicklungen der Corona-Pandemie noch abwarten und sich eine langfristige Urlaubsperspektive sichern möchten, macht der Veranstalter sein Portfolio ab der Wintersaison mit Start zum 1. November 2021 so früh wie noch nie buchbar. Rund 70 Prozent des gesamten Hotelprogramms auf der Nah- und Mittelstrecke sind bereits verfügbar. Die komplette Auswahl haben Gäste zum Beispiel schon für Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate und Malta. Auf der Fernstrecke sind die Malediven, die Seychellen, Mauritius, La Réunion sowie Australien und Neuseeland zu 100 Prozent buchbar, ebenfalls nahezu vollständig abrufbar sind die USA, Kanada, Bali, Thailand, Tansania und Kenia. Teilweise kann auch bereits für den Sommer 2022 geplant werden: So sind etwa schon jetzt erste Pauschalpakete mit LABRANDA oder KAIRABA Hotels & Resorts in Griechenland buchbar.

Digitale Urlaubsinspirationen und direkte Buchungsoptionen mit interaktivem eMag
Und auch in puncto Urlaubsinspiration und Buchung stellt FTI mit einem grundlegend neuem Konzept die Weichen für einen erfolgreichen Reisesommer 2021. Seine weltweiten Urlaubsangebote präsentiert der Veranstalter jetzt auf einer digitalen, crossmedialen Content-Plattform, dem FTI eMag, und wird auch hier den gestiegenen Anforderungen nach Aktualität und Flexibilität gerecht. Tagesaktuell angepasste Preise, die mobile-optimierte Anwendung für Smartphone, Tablet oder Desktop sowie eine direkte Anbindung an die Buchungssysteme erleichtern Recherche und Angebotsanfrage. Um das passende Reiseziel und Hotel zu finden, dienen Filtersysteme nach Interessen oder die Urlaubswettersuche nach Wasser- und Tagestemperaturen als geeignete Hilfe. Dabei stehen derzeit die Reisewelten Griechenland, Vereinigte Arabische Emirate, Indischer Ozean sowie Urlaubziele in Europa, die individuell angefahren werden können, zur Auswahl. Im nächsten Schritt folgen Familienurlaub, Ägypten, Türkei, Marokko, Balearen, Kanaren und spanisches Festland sowie auf der Fernstrecke Nordamerika, Kanada, Jamaika, Kenia und Tansania. Gebündelt werden die Reisewelten auf dem Portal mag.fti.com.