Die Marken

Logo FTI TouristikLogo FTI Touristik
Logo sonnenklar.tvLogo sonnenklar.tv
Logo BigXtraLogo BigXtra
Logo FTI TicketshopLogo FTI Ticketshop
Logo driveFTILogo driveFTI
Logo MP HotelsLogo MP Hotels
Logo Meeting Point InternationalLogo Meeting Point International
Logo WindroseLogo Windrose
Logo TVGLogo TVG
Logo YoutravelLogo Youtravel
Logo FTIASLogo FTIAS

FTI GROUP

Pressemitteilung:
Marktführer in Ägypten holt alle Gäste nach Hause

Innerhalb einer Woche hat die FTI GROUP 22.000 Gäste aus Ägypten außerplanmäßig zurückgeholt. Das Krisenmanagement arbeitete zusammen mit den Agenturen vor Ort rund um die Uhr und hat gestern die letzten Urlauber ausgeflogen.

München, 24. März 2020 – 22.000 Gäste außerplanmäßig allein aus Ägypten ausgeflogen: Das ist die Bilanz der FTI GROUP nach den letzten Tagen. „Nachdem aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus eine weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes ausgesprochen wurde haben wir umgehend reagiert und den Rücktransport unserer Gäste organisiert“, bestätigt Gerhard Draxler, Director Crisis Management bei der FTI GROUP und erklärt: „Zunächst haben wir unsere Vollcharterverbindungen nach Bedarf umgeroutet und 18 zusätzliche Maschinen über einen Zeitraum von drei Tage eingesetzt. Insgesamt waren es deutlich über 100 Flüge, die wir zum Ausfliegen aller Gäste benötigt haben. Die Gäste wurden bis zu ihrem Rückflug von den deutsch-sprachigen Reiseleitern über die aktuelle Lage informiert und vor Ort betreut. Sobald eine passende Verbindung gefunden war, setzte der Guide die Gäste über die vorzeitige Abreise in Kenntnis und organisiert den Transfer zum jeweiligen Flughafen.“ Nach Ländern wie Marokko, Malta, Türkei, Thailand, Tunesien, Spanien und Portugal konnte die FTI GROUP nun auch alle ihre Gäste im dem Land am Roten Meer wohlbehalten heimbringen.

Gebuchte Reisen sorgenfrei umbuchen
Für verunsicherte Kunden hat der Reiseveranstalter auch die „Sorglos umbuchen“-Aktion verlängert. Gäste können ab sofort bei der Veranstaltermarke FTI Touristik ihren geplanten Urlaub auf einen späteren Zeitpunkt bis in die Wintersaison 2020/21 verschieben. Dies betrifft alle Buchungen mit Abreise im Zeitraum zwischen 1. April und 30. Juni 2020. Die Umbuchung muss dabei bis spätestens zehn Tage vor Abreise erfolgen. Der späteste Rückreisetermin des „neuen“ Urlaubs muss der 30. April 2021 sein.