Wichtige Information für FTI GROUP-Gäste: FTI GROUP bietet Urlaubsguthaben und FTI GROUP-Cash über 200 Euro für abgesagte Reisen

Die Marken

Logo FTI TouristikLogo FTI Touristik
Logo sonnenklar.tvLogo sonnenklar.tv
Logo LALLogo LAL
Logo BigXtraLogo BigXtra
Logo FTI TicketshopLogo FTI Ticketshop
Logo driveFTILogo driveFTI
Logo FTI CruisesLogo FTI Cruises
Logo fly.deLogo fly.de
Logo MP HotelsLogo MP Hotels
Logo Meeting Point InternationalLogo Meeting Point International
Logo WindroseLogo Windrose
Logo TVGLogo TVG
Logo YoutravelLogo Youtravel
Logo FTIASLogo FTIAS

FTI Touristik

Pressemitteilung:
Vorfreude auf den Sommer 2021: Fast 40 Prozent des FTI-Portfolios bereits buchbar

Aufgrund der derzeitigen Situation denken viele Urlaubswillige bereits jetzt über ihre Ferien 2021 nach. Der Reiseveranstalter schaltet daher besonders früh eine Vielzahl von Hotels zur Buchung frei, etwa für Urlaub in Ägypten, der Türkei oder den Emiraten. 

München, 4. Mai 2020 – Da die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amts erneut verlängert wurde, ist die Reiseplanung für die kommenden Wochen und Monate aktuell noch mit großen Fragezeichen versehen. Viele Fernwehsüchtige denken daher jetzt lieber über ihren Urlaub im Sommer 2021 nach. FTI macht daher so früh wie noch nie einen Großteil der Angebote aus den künftigen Katalogen in den gängigen Buchungssystemen verfügbar. Dazu gehören im Pauschalbereich beispielsweise Ägypten, die Türkei, die Vereinigten Arabischen Emirate, das Sultanat Oman, Marokko, Tunesien, Bulgarien, Italien, Deutschland oder weltweit Städtereisen. 

Drei touristische Saisons gleichzeitig buchbar: Sommer 2020, Winter 2020/21 und Sommer 2021
„Fast 40 Prozent unseres Portfolios ist bereits abrufbar“, sagt Richard Brodrecht, Experte für Pauschalreisen bei FTI. „Frühentschlossene haben jetzt den Vorteil, dass sie uneingeschränkt zwischen allen Angeboten und Zimmerkategorien wählen können. Dadurch können sie sich ein Zimmer in der gewünschten Kategorie im Lieblingshotel in der Wunschdestination sichern.“ 
Auch Hotels und Urlaubsprogramme auf der Fernstrecke sind umfangreich in den Systemen eingepflegt. Hier sind unter anderem die USA und Kanada, Australien sowie Neuseeland, aber auch Angebote des Mietwagenbrokers driveFTI buchbar. Die Destinationen wurden zudem bereits zusätzlich mit online-buchbaren Hotels ergänzt. „Weiter entfernte Zielgebiete hatten auch schon vor der Corona-Krise traditionell eher einen längeren Buchungsvorlauf, daher sind wir auf langfristige Planung gut vorbereitet und können schon jetzt eine breite Auswahl vorweisen“ erklärt Matthias Huwiler, der bei FTI den Bereich Fernreisen verantwortet. 

Weitere Hotels und Destinationen werden in den nächsten Wochen sukzessive in die Buchungssysteme eingespeist und stehen Reisebüros beziehungsweise Kunden in Kürze zur Verfügung.