Die Marken

Logo FTI TouristikLogo FTI Touristik
Logo sonnenklar.tvLogo sonnenklar.tv
Logo BigXtraLogo BigXtra
Logo FTI TicketshopLogo FTI Ticketshop
Logo driveFTILogo driveFTI
Logo MP HotelsLogo MP Hotels
Logo Meeting Point InternationalLogo Meeting Point International
Logo WindroseLogo Windrose
Logo TVGLogo TVG
Logo YoutravelLogo Youtravel
Logo FTIASLogo FTIAS

FTI GROUP

Pressemitteilung:
Neue Führung für Hotelsparte und DMCs bei der FTI GROUP

Sabine Dorn-Aglagul und Mario Habig übernehmen neue Spitzenpositionen bei der Veranstaltergruppe. Die Hotellerie-Expertin leitet ab sofort die eigenen Resorts des Unternehmens. Habig trägt die Verantwortung der Destination Management Sparte.

München, 22. Oktober 2021 – Die FTI GROUP stellt sich für ihr Hotelsegment und ihre Incoming Agenturen neu auf. Karim Hassan, CEO von Meeting Point International und Mitglied des FTI Group Managements, hat die Gruppe verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Im Rahmen einer neuen Organisationsstruktur kümmern sich um seinen Aufgabenbereich zukünftig Sabine Dorn-Aglagul und Mario Habig. 

Hospitality-Größe Sabine Dorn-Aglagul verantwortet als CEO Hotels zukünftig fünf Marken
Das Hotelsegment der FTI GROUP wird zukünftig von CEO Hotels Sabine Dorn-Aglagul geleitet. Insgesamt zählen aktuell rund 60 Hotels mit etwa 13.000 Zimmern in acht Ländern zum Portfolio der Gruppe. Zur Markenvielfalt gehören LABRANDA Hotels & Resorts, KAIRABA Hotels & Resorts, Design Plus, Lemon & Soul sowie Club Sei.
Sabine Dorn-Aglagul war zuletzt Senior Vice President Operations Northern Europe der Accorhotels Gruppe, nachdem sie als President Europe bei Mövenpick Hotels & Resorts im September 2018 übernommen wurde. Darüber hinaus war sie in früheren Jahren bei Hilton Worldwide und Starwood Hotels & Resorts tätig. „Sabine Dorn-Aglagul verfügt über einen sehr breiten Erfahrungsschatz im internationalen Hotelmanagement“, hält FTI Group CEO Ralph Schiller fest. „Mit ihr stellen wir die Weichen für die Evolution unserer Hotels.“ Dazu sagt die Hospitality-Expertin: „Die strategische Ausrichtung von Marken, Positionierung von Hotels und natürlich Wachstum des Hotelportfolios in internationalen Märkten ist meine Leidenschaft und beschäftigt mich schon meine gesamte Karriere. Ich freue mich sehr, dass ich mit der FTI GROUP nun einen neuen Weg im ganzheitlichen Tourismus gehen kann, worin die Hotels nur einen, aber einen wesentlichen Teil einer gesamten Wertschöpfungskette darstellen und werde mich nun ganz auf das aus meiner Sicht besondere Potenzial der Hotelsparte bei der FTI GROUP konzentrieren.“

Mario Habig übernimmt als CEO DMCs die Incoming Agenturen der Gruppe
Für das Destination Management zeichnet ab sofort Mario Habig verantwortlich und steht damit zukünftig für die konzerneigenen Agenturen mit rund 40 Vertretungen in 18 Ländern bei der FTI GROUP ein. Die Ausrichtung der Incoming Agenturen soll der neue CEO DMCs dabei enger an das Veranstaltergeschäft der FTI GROUP binden. Gleichzeitig steht der Ausbau des Geschäfts mit Drittkunden auf seiner Agenda. 
Habig blickt auf 20 Jahre Erfahrung in der Touristik zurück und verfügt über weitreichende Expertise im Destination Management. So hatte er bei der TUI Gruppe unter anderem die operative Leitung der Agentur in Indien inne sowie überregional die Verantwortung für die DMCs auf dem indischen Subkontinent, in Afrika und im Indischen Ozean. Über die operative Führung hinaus war Habig mit dem Business Development der globalen DMC-Sparte bei TUI sowie entsprechenden Verantwortungsbereichen im Rahmen der Konzernstrategie betraut. Zuletzt hatte er die digitale Transformation des Geschäftsmodells für Rundreisen quellmarkt- und zielgebietsübergreifend vorangetrieben. „Wir heißen mit Mario Habig einen erfahrenen Experten im DMC-Management und in der strategischen Unternehmensleitung in unseren Reihen willkommen“, erklärt Schiller, „Mit seinen vielschichtigen Kompetenzen in der operativen Führung von DMCs sowie im Business Development und mit Cross-Cultural Assignments werden wir mit unseren Agenturen neue Wachstumschancen auftun und nutzen können.“  

Der Geschäftsführer der Gruppe fasst zusammen: „Wir freuen uns mit diesen Profis im Hospitality-Bereich und im DMC-Management namhafte Größen für uns gewonnen zu haben“, so Ralph Schiller. „Sowohl im Hotel- wie auch im Agentursegment sehen wir noch sehr großes Entfaltungspotenzial und werden uns, in enger Verknüpfung an das Veranstaltergeschäft, hier mit der Unterstützung durch Sabine Dorn-Aglagul und Mario Habig künftig deutlich stärker aufstellen.“